OB-Kandidaten hautnah erleben

Fragerunde in der KGS Südstadt

Die Kooperative Gesamtschule Südstadt lädt in Kooperation mit dem SBZ Biestow/Südstadt herzlich zu einer Fragerunde am 25. April mit den Oberbürgermeisterkandidaten ein, welche sich Ihren kritischen Nachfragen stellen und ihre Ziele und Pläne für unsere Hansestadt präsentieren. Die Oberbürgermeisterwahl im Mai ist das entscheidende politische Ereignis in Rostock. Und nun haben Sie die Chance, die Politiker in Person zu erleben. Mit dabei sind: Sybille Bachmann, Steffen Bockhahn (Linke), Uwe Flachsmeyer (Grüne), Claus Ruhe Madsen, Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD) und Dirk Zierau (UFR). Die Fragerunde findet von 16 bis 18 Uhr statt. Der Einlass samt Kaffee und Kuchen startet um 15 Uhr in der Aula der Kooperativen Gesamtschule. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eingeladen sind alle interessierten Bürger aus unseren Stadtteilen Südstadt/Biestow und darüber hinaus.

Nick Thoben, Schüler an der KGS

Goalball-EM kommt in die Südstadt

Freiwillige Helfer gesucht

Es ist das Para Sport-Highlight 2019 in Deutschland: Vom 8. bis 13. Oktober finden die Spiele der jeweils zehn besten Nationen der Damen und Herren bei der Goalball-Europameisterschaft in der Stadthalle statt.
Goalball ist die weltweit beliebteste Ballsportart für Menschen mit Sehbehinderung und bereits seit 1976 paralympisch. Das Ziel des Spiels besteht darin, einen 1250 g schweren Klingelball in das gegnerische Tor zu werfen. Dabei stehen sich die beiden Mannschaften, die aus jeweils drei Spielern bestehen, auf einem 9 m × 18 m großen Spielfeld gegenüber. Die Tore sind jeweils 9 m breit und 1,30 m hoch.

EM-Organisationsleiter und Goalball-Nationalspieler Reno Tiede

Sie freuen sich auf die Heim-EM: Mario Turloff (L.), Trainer des RGC Hansa, Stadthallenchefin Petra Burmeister und EM-Organisationsleiter und Goalball-Nationalspieler Reno Tiede

Dass die EM ein Highlight wird, dazu sollen auch rund 180 Freiwillige beitragen. Wenn sich am 8. Oktober die Stadthalle mit Zuschauern füllt und die große Eröffnung mit den anschließenden Auftaktspielen der beiden deutschen Teams steigt, dann muss alles bis ins kleinste Detail geplant sein. Dafür benötigen Organisationsleiter Reno Tiede und Assistentin Wenke Turloff Unterstützung. Weiterlesen

B-Plan „Wohn- und Sondergebiet am Südring“ jetzt öffentlich

Bürger können Anregungen und Einwände abgeben

Der von der Rostocker Bürgerschaft in ihrer Sitzung am 14. November gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplans „Wohn- und Sondergebiet am Südring“ liegt in der Zeit vom 3. Dezember 2018 bis zum 11. Januar 2019 im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft öffentlich aus. Im Rahmen der öffentlichen Auslegung des B-Plans für das Areal, welches im Volksmund „Groter Pohl“ genannt wird, haben Bürger sowie Interessengruppen und Verbände die Möglichkeit, Anregungen, Einwände und weitere Stellungnahmen abzugeben. Nach Ablauf des Auslegungszeitraumes werden die eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen in der Verwaltung geprüft und den zuständigen Beschlussgremien mit entsprechenden Hinweisen bzw. Abhilfevorschlägen zugeleitet. Änderungen am Bebauungsplan sind dabei nicht ausgeschlossen.

Pavillion Gartenlaube Groter Pohl Südstadt Rostock

Historische Gartenlaube auf dem Areal

Der B-Plan „Wohn- und Sondergebiet am Südring“ kann bis zum 11. Januar 2019 im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft, Am Neuen Markt 3, 1. Obergeschoss, Raum 218, zu folgenden Zeiten begutachtet werden:

Montag, Mittwoch: 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag: 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 13.00 Uhr