Frühlingsfest im Stadtteil- und Begegnungszentrum

Südstadt Rostock SBZ Heizhaus Frühlingsfest Kringelgraben

Der Winter schwindet nur langsam und zögerlich, doch die Natur stellt sich überall sichtbar auf den Frühling ein. Auch in diesem Jahr wollen wir vom SBZ der schönen Jahreszeit mit einem fröhlichen Fest Schwung verleihen.
Am 25. April geht es um 16 Uhr im Heizhaus in der Tychsenstraße 22 los. Ein buntes Programm, gestaltet von Kindern und Kursteilnehmern aus dem SBZ, wird die Besucher erfreuen, und natürlich gibt es wieder den leckeren selbst gebackenen Kuchen zum Kaffee.
Stammbesucher unserer Frühlingsfeste werden vielleicht wieder auf das Konzert des CONtakt-Chors vom Rostocker Konservatorium warten. Der Chor hat gerade viele neue Sängerinnen und Sänger dazubekommen, studiert neue Lieder ein und möchte mit einem Auftritt in der neuen Besetzung noch etwas warten.

Das SBZ-Team konnte Frau Monika Koske gewinnen. Sie wird ein schönes Programm unter dem Titel „Wo die Ostseewellen …“ darbieten und das Publikum zum Mitsingen animieren. Wie der Titel schon verrät, dreht sich alles um das Meer, die Seefahrt und natürlich die
Liebe der Matrosen. Mit diesem musikalischen Abschluss endet der Nachmittag, und wer Frau Koske schon erlebt hat, wird wissen, dass alle Besucher des Festes fröhlich und beschwingt nach Hause gehen werden.

Dagmar Dinse

Beginenhof kämpft um den Erhalt

Beginenhof Rostock Südstadt Erhalt Schließung

Wir Mitarbeiterinnen wollen den Beginenhof als Gesamtprojekt erhalten

Der Beginenhof ist 1990 aus der Frauenbewegung der Wendezeiten entstanden, als ein Ort für Rostocker Frauenprojekte. Zunächst befanden sich die Räumlichkeiten am Rosengarten und dann ab 1994 in der Rostocker Südstadt (Ernst-Haeckel-Straße 1) als Dach für vielfältige Fraueninitiativen und Vereine. Der Mietvertrag mit der Stadt läuft am 30. April 2019 aus. Danach will die Stadtverwaltung den Standort ausschließlich für eine bzw. zwei größere Kitas und das Mädchenhaus nutzen. Die anderen Angebote im Beginenhof (Beratung/Bildung/Begegnung) müssen sich dann neue Räume suchen.
Frauenprojekte haben den Standort in der Südstadt in Selbstverwaltung aufgebaut und erhalten, haben den Kindergarten vor Ort als festen Bestandteil des Beginenhofes mit aufgebaut. Es gibt keinen weiteren solchen Ort in unserer Stadt. Der Beginenhof ist fester Anlaufpunkt in Rostock für frauenpolitische Aktivitäten. Ein Ort für Begegnung und Austausch für Privatpersonen, Gruppen und Initiativen – eine Anlaufstelle für viele Frauen, die sich in Krisensituationen oder Lebensphasen der Neuorientierung befinden, die einen ideellen oder tatsächlichen Raum suchen, um eigene Ideen, seien es politische, berufliche oder soziale, zu verwirklichen. Solche Orte, die auch die Lebensqualität einer Stadt ausmachen, gibt es in Rostock immer weniger.

Weiterlesen

Bewegte Jahrzehnte – Stadtteile im Wandel

5. Senioreninformationstag im SBZ

 

Tychsenstraße/Ecke Nobelstraße gestern – Südhalle

Tychsenstraße/Ecke Nobelstraße heute – Edekamarkt

Am 23. Mai in der Zeit von 14–17 Uhr findet der mittlerweile 5. Senioreninformationstag für die Südstadt und Biestow im SBZ-Heizhaus unter dem Motto „Bewegte Jahrzehnte – unsere Stadtteile im Wandel“ statt. Anlässlich des großen Stadtjubiläums widmet sich die Veranstaltung in diesem Jahr geschichtlichen Aspekten der Stadtteilentwicklung. Dabei werden geschichtliche Entwicklungen in den Bereichen Gesundheit, Sport, Wohnen, Ernährung und Freizeit thematisiert und den Besucherinnen und Besuchern im Rahmen von verschiedenen Vorträgen nähergebracht. Verschiedene Akteure und Träger, die in den einzelnen Betätigungsfeldern teilweise schon über Jahrzehnte aktiv sind, werden Informatives berichten und Fragen beantworten. Dabei sollen auch die Erlebnisse und Erfahrungen der Gäste mit einfließen.
Bei einem Senioreninformationstag zum Thema „Stadtteilentwicklung“ darf eine Präsentation des Südstadt-Biestow-Fotoarchivs natürlich nicht fehlen. Der Archivverantwortliche Jens Andrasch wird das umfangreiche Bildmaterial vorstellen und zum Gespräch einladen.
Was zu einem Senioreninformationstag immer dazu gehört ist das gemütliche Beisammensein. Lassen Sie sich vom Kulturprogramm und den Leckereien des Kuchenbasars, welcher von der Ortsgruppe des DRK angeboten wird, überraschen. Das Projekt „Länger leben im Quartier“ des Fördervereins Gemeindepsychiatrie und das Gesundheitsamt Rostock sind federführend beteiligt an der Vorbereitung des Senioren­informationstages im SBZ-Heizhaus.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Für nähere Informationen steht der Verantwortliche für das Projekt „Länger leben im Quartier“, Herr Sonnevend, telefonisch unter 12744460 zur Verfügung.

R. S.